Donald Duck und Micky Mouse

Bisher haben wir noch Schwein gehabt, und das soll auch bitte so bleiben. Ihr habt es alle gelesen: die Rückverfolgbarkeit der Konzert- und Gaststättenbesucher hat höchste Priorität. So läuft das bei uns:

  1. Die Gäste melden sich entweder über den Ticketkauf oder über den Besucherpass an. Hierbei geben sie ihren Namen, die Anschrift und eine korrekte Telefonnummer an.
  2. Die so schon vorregistrierrten und erfassten Daten werden vier Wochen nach der Veranstaltung gelöscht.
  3. Beim Einlass erhält man ein Registrierungskärtchen, geht hiermit in den Veranstaltungsraum und sucht sich einen Platz.
  4. Auf dem Registrierungskärtchen wird angekreuzt, dass die Daten bereits erfasst sind (entweder als Mitglied oder über den Ticketkauf/Besucherpass)
  5. Es wird nur der Name (oder alle Namen der zugehörigen Gruppe) und die Tisch- (bei Gruppen) und Sitzplatznummer (bei Einzelgästen) eingetragen.
  6. Die so ausgefüllte Karte wird von der Bedienung bei der ersten Bestellung am Tisch geprüft und entgegen genommen.
  7. Die Karten werden zentral zusammen mit dem Sitzplan abgeheftet und nach vier Wochen geschreddert.

Das alles geht problemlos und die Daten liegen nirgendwo offen aus.

Konrolle und Bußgeld

Wir werden anhand von Stichprobenkontrollen die Angaben überprüfen, hierbei bitten wir um Vorlage eines Ausweisdokumentes (Perso, Führerschein o.ä.). Bei falschen Angaben können die Angaben sofort ohne Konsequenz korrigiert werden, falls das nicht geschieht, wird der Fall zur Anzeige gebracht. Ich bin sicher, dass so etwas bei uns nicht passiert und danke unseren Gästen für ihr Verständnis und ihre Hilfe bei der Vermeidung von Infiektionen.

Beitragsbild: Foto©Mike König; Donald Duck: Walter Schubert; Micky Mouse: Max Mohr

Schreibe einen Kommentar