Jazzfestival wurde abgesagt

Das Wuppertaler jazzMeeting bildet seit 2003 einen jährlichen Anziehungspunkt für Jazzbegeisterte sowohl aus der Region wie aus ganz NRW.

10 Jahre war das Café Ada in der Wiesenstraße für einen Freitagabend Anfang Oktober das Zentrum der bergischen Jazzszene.  Dann bildeten das originelle ehemalige Landgasthaus Fuchspark und die Industriehallen von Riedel Communications, für jeweils zwei Jahre, Ort und Atmosphäre des Festivals. 

Organisiert wird das mittlerweile drei Tage umfassende Wuppertaler JazzMeeting mit ehrenamtlichem Engagement vom Verein Open Sky e.V., der auch einmal im Monat im Café Ada die JazzSession anbietet.

Mit jährlich wechselndem Motto konnten regionale Jazzbands und Highlights aus ganz Deutschland und dem europäischen Ausland erlebt werden. So begeisterten z.B. Nerija aus London, Lelèka aus Berlin, Notilus aus Straßburg wie auch das Phillip Humburg Trio aus Radevormwald oder Dus-Ti und Makkro aus Köln das Publikum. 

Alle Bemühungen waren vergeblich: Das Jazz Meeting Wuppertal findet nicht statt.