Lieber später mehr als hin und her

Die Beratungsergebnisse der Kanzlerin mit den Ministerpräsident*inn*en der Länder am 16.11. haben erwartungsgemäß nicht zu konkreten Maßnahmen geführt, die eine Öffnung unseres Hauses und die Fortsetzung des Betriebes gestatten würden.

„Jeder Kontakt, der nicht stattfindet, ist gut für die Bekämpfung der Pandemie“

(A. Merkel, 16.11.2020)

„Das Schlechteste wäre ein ständiges Auf und Ab“

(M. Söder, 16.11.2020)

Appelle an die Bevölkerung, konkrete Beschlüsse soll es erst am Mittwoch nächster Woche geben. Wenn man jetzt offenbar schon weiß, was man nächste Woche beschließen muss, verschenken Bund und Länder einfach nur Zeit. Das tun wir nicht: Wir lassen unser Haus bis einschließlich dem 15. Januar geschlossen und bedauern es sehr, diese großartigen Konzerte absagen zu müssen:

  • 4.12.:  78 Twins – Paul McCartney Tribute*
  • 6.12.: Rogers Weihnachts-Special
  • und 13.12.: Drei ausverkaufte Konzerte mit den „Strange Kind of Women“* (Neuer Termin: 30. Juli 2021)
  • 18.12.:  King of The World* (Neuer Termin: 23. Mai 2021)
  • 19.12.: Tango de Minas*
  • 20.12.: Christmas Jazz
  • 23.12.: Just Cash

*diese Konzerte werden schnellstmöglich wiederholt, alle Tickets behalten ihre Gültigkeit, können aber auch zurückgegeben werden.

Gleichzeitig ermuntern wir den Kulturausschuss, die Verwaltungsleitung der Stadt und die lokalen Kulturakteure, eine einheitliche Strategie zu entwickeln, mit der für alle Beteiligten die Corona-bedingten Unwägbarkeiten in unsrem lokalen Raum mittel- und langfristig abgefedert werden können. Das duldet eigentlich keinen Aufschub, oder?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.