Gefördert von:

https://www.bundesregierung.de/breg-de/bundesregierung/staatsministerin-fuer-kultur-und-medien

5 Jahre Kultur im Eifgen:
2017–2022

Am 4. Februar 2017 haben wir das Haus Eifgen wieder eröffnet. Der Rückblick nach fünf Jahren erstaunt uns: mit über 300 Mitgliedern, der Gründung der Kulturhaus Eifgen eG, über 500 Veranstaltungen mit insgesamt 35.000 Besuchern haben wir in kürzester Zeit das Haus zu einem soziokulturellen Zentrum umgestaltet, das sich als Begegnungsstätte für alle Gesellschaftsschichten, Vereine, Initiativen und natürlich das Konzertpublikum weit über die Stadtgrenzen hinaus etabliert hat. Am ersten Mai-Wochenende blicken wir zurück mit einem 2-tägigen Musik- und Unterhaltungsprogramm::

Aynsley Lister

Spätestens auf der Bühne überzeugt Aynsley Linster dann auf ganzer Linie. Energetisch, kraftvoll und voller Herzblut trägt er seine emotionsgeladenen Kompositionen vor. Mit rustikalen Sounds und filigranem Spiel zeigt Lister sein Können. Es ist zwar kein ureigener, reiner Blues, aber dafür umso interessanter, wenn moderne Facetten hinzugefügt werden. Seine Liveshows gelten bei Kennern der Szene als legendär und sind ein absolutes Muss für jeden Bluesliebhaber.

Heart & Soul Bluesbrothers Show

Sie sind im Auftrag des Herrn unterwegs….
„Es sind 106 Meilen nach Chicago, es ist dunkel, und wir tragen Sonnenbrillen!“
Zum 40-jährigen Jubiläum des legendären Films „Blues Brothers“ reist die „Heart & Soul Blues Brothers Show”
musikalisch dahin, wo alles begann: Sweet Home Chicago! In einer mehr als zweistündigen Show live auf der Bühne gibt es die zeitlosen Hits aus den Filmen (z.B. Soul Man, Gimme Some Lovin‘, Ev’rybody Needs Somebody), natürlich auch die von Aretha Franklin und James Brown u.v.a. Die Horn-Section (Sax, Trompete, Posaune) sorgt dabei für authentischen Sound, während die Rhythm-Section für den Groove zuständig ist. Insgesamt 11 Musiker – angeführt von Jake & Elwood Blues – präsentieren eine einzigartige „Rhythm’n’Blues & Blues-Revue“. Das darf man einfach nicht verpassen!
!

Sonntag, der eigentliche Jubiläumstag am Maifest, kann durchgängig ohne Eintritt  besucht werden, incl. Abschlusskonzert. Für den Samstag bitten wir um Kauf eines Tickets, das aber zum Besuch beider Konzerte berechtigt.

Das Fest

Das Maifest im Haus Eifgen beginnt seit seiner Einführung 2017 immer mit einem Gottesdienst, geleitet von Pfarrer Manfred Jetter. Im Anschluss wird der Frühling mit Chormusik des Remscheider-Vokal Ensembles unter Leitung von Werner Rizzi und dem Wermelskirchener Frauenchor „Bella Melodica“ begrüßt.

Wir werden einen Rückblick auf dei vergangenen fünf Jahren zeigen mit Beiträgen der Vorstands- und Aufsichtsratsmitglieder aus der Genossenschaft und dem Verein. Vielleicht macht es ja neugierig und ermutigt zu einem Beitritt zu unserer Initiative zum Erhalt des historischen Hauses als Kulturhaus.

ACHTUNG: Der 5-Jahres Rückblick beginnt bereits um 13 Uhr!!

Hiermit möchten wir eine Überschneidung mit der Eröffnung des Jugendfreizeitparks vermeiden
(beginnt um 14 Uhr auf dem Lidl Parkplatz)

Musikalischer Ausklang

Unverstärkt geht es zunächst mit „Dreckpäck – The Voice and The Boys“ weiter, gefolgt von dem Blues- und Americana Künstler Phil Seeboth aus Osnabrück. Der Abschluss wird dann laut mit der Eifgen Blues Band (hervorgegangen aus dem Projekt „Dein Haus – Deine Bühne“), die zum Highlight führt, dem Abschlusskonzert der Europtournee des in New York lebenden britischen Bluesrock Gitarristen Matt Schofield, begleitet von „The King’s Rhythm Crew“ aus Holland, deren Mitglieder seit 2017 immer wieder bei uns mit ihrer Formation „King of The World“ das Publikum begeisterte.