Zum Inhalt springen

Ob ihm das gefallen hätte?

Ach ich weiß gar nicht so recht, wie ich einen Weihnachtsgruß schreiben soll. Ich mach’s trotzdem und schaue trotz dieses eiernden Globus auf die guten Dinge und vor allem auf die guten Menschen. Klar, es war ein Spektakel, dieses WDR Glashaus. 7 Millionen! Wow! Aber was findet man als erstes beim Googeln nach „WDR Glashaus“? „Thomas Bug hat Corona“….

Was die da auf die Beine gestellt haben und mit welchem ansteckenden Spaß! Und zwischendurch immer wieder diese unfassbaren Informationen darüber, dass man z.B. mit 15 Cent eine komplette warme Mahlzeit bekommen kann – hab vergessen, wo, auf jeden Fall in einem der ärmsten Länder, in denen so viele Menschen vom Hungertod bedroht sind. Ganz viel Applaus für die vielen Journalisten, Moderatoren und Helfer im Hintergrund dieser Aktion und für die vielen Spender, die nicht nur mit ihrem Geld sondern auch mit ihren Musikwünschen ein paar Gute-Laune-Tage gemacht haben.

Ein paar Gute-Laune-Tage konnte wir auch bei uns im Haus Eifgen erleben. Z.B. die Kinderoper, die zusammen mit den Wuppertaler Kinderkonzerten für kleine „Sonnenstunden“ auch für ukrainische Flüchtlingskinder gesorgt haben.

Hänsel und Gretel

Aber auch die vielen kleinen und großen Hilfsaktionen für Obdachlose, für Bedürftige, für Flüchtlinge im Land und auch in unserer Stadt gibt es. Die Hilfstransporte in die Ukraine. Ach lass doch die Reichs- und sonstigen Bürger schreien: im Grunde ist der Mensch in Ordnung, das zeigt sich gerade in solchen schlimmen Zeiten – man findet zusammen und hilft. Es sind immer nur Einzelne, Tyrannen, Autokraten, Möchtegern Allmächtige, unanständige Menschen, Verbrecher, die Verführer, die einreißen, was andere aufgebaut haben. Ob sie Putin, Infantino, Trump oder Musk heißen – kann denen nicht einfach jemand das Geld abnehmen? Dann gäbs auch ganz schnell keine Unterstützer mehr, keine Mitläufer und Trittbrettrfahrer, die sich davon eine eigene Bereicherung versprechen, und womöglich auch keine Kriege. Austrocknen, den Sumpf. Es gibt genug, die mit dem Geld sinnvoller umgehen würden (s.o.). Wäre ’ne Aufgabe für den Erlöser. Aber viele von dessen Nachfolgern sind auch nicht besser. Ich weiß nicht, ob ihm das gefallen hätte, dem Erlöser, dessen Geburt die christliche Welt jetzt feiert.

So, und dann kommt er jetzt doch noch, der Weihnachtsgruß:

Ich wünsche Euch allen friedliche, inspirierende, erholsame,fröhliche und hoffnungsvolle Feiertage. FROHE WEIHNACHTEN!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.