Wieder Alarmstufe rot?

4 Konzerte haben wir in den letzten 2 Wochen abgesagt, weil sich zu wenig Publikum fand. Heute mussten wir wieder eines stornieren, weil sich die Musiker ob der steigenden Infektionszahlen im Bergischen Land nicht nach Wermelskirchen trauten. Diese Zeilen eines Haus Eifgen Freundes treffen wohl den Nagel auf den Kopf:

„Hygienevorschriften, Masken, Abstände, nicht seinen Gefühlen freien lauf lassen (tanzen, hüpfen), nicht mitsingen. Das sind die hauptsächlichen Ursachen dass sich die Leute einem Indoorkonzert verweigern. Das lese und höre ich doch jeden Tag in den Medien. Einige Beispiele: 50 Jahre Bläck Föös -Lanxes Arena -. normal volles Haus 18000, jetzt genehmigt sind 2000, gekommen sind aber nur 500 Leute. Nena Konzert, das gleiche, Bernd Stelter in Porz, WDR bietet auf der Strasse Karten umsonst = keiner will hin, u.s.w.. Wo bleibt da der Entspannungs- und Spaßfaktor. Nicht nur für uns Gäste, selbstverständlich auch für die Künstler und Euch, den Veranstalter. Ich hoffe und denke das ihr das gut gehändelt bekommt, aber ob`s die Zuschauer, incl. meiner Person, in dieser Form so annehmen????“

Tja, ich denke, dass wir alles Mögliche tun, um Künstlern zu helfen und ihnen eine Bühne zu geben – aber eine Bühne für eine Zuschauerzahl, die ich bequem bei mir ins Wohnzimmer bekomme, ist nicht das, was wirklich hilft. Was soll man machen, wenn man den ersten Song für eine CD-Produktion im Kasten hat und dann Corona zuschlägt und sämtliche Einnahmequellen aus Livegigs versiegen. Z.B. so etwas:

Übrigens: Am Donnerstag werden die Raumfilter geliefert und installiert, weitere Maßnahmen sind geplant und werden zügig umgesetzt. Und doch haben wir Verständnis für die Zurückhaltung und danken allen Besuchern für die Unterstützng – denn von Entspannung sind wir alle derzeit weit entfernt.

Vielen Dank an die hiesige Firma SANTEC Analyse, die uns die Raumfilter kostenlos zur Verfügung stellt. Eine großartige Geste, die hoffentlich honoriert wird und die Furcht zusammen mit unserem CO² Warner etwas nimmt.

Schreibe einen Kommentar