Hat gut getan!

Mal zusammenkommen, ohne Dienstplan. Einen miteinander trinken, über Gott und die Welt reden, wer will. legt Musik auf oder spielt selbst was. In unserem Wohnhimmer im Haus Eifgen. Angebohrte und per Strohhalm ausgesaugte “Himmlische Tropfen”, Minni Pizzen (Kai) und Knabberzeugs, mal nur für uns. Hat gut getan und wird wiederholt bzw. zur regelmäßigen Einrichtung – das Haus gehört uns ja schließlich. Ein unerwartetes Swing Duo von Les (Piano) und Michael (Hammond) erinnerte an die noch nicht wieder aufgenommen Jam Sessions. Da ist es zwar bedauerlich, aber zu verschmerzen, dass das Konzert von WAHNSCHAFFE am nächsten Tag kurzfristig wegen Krankheit abgesagt wurde. Nächste Woche gibt’s Butterwegge und EPITAPH, dann wieder mit Dienstplan!

Ein Gedanke zu „Hat gut getan!“

  1. War doch nett, die Küche war gut voll, da Bernd, Lisa, Biggi, Conny, Gabi, Gitti, Hans und ich gern Kai (super gemacht!!!) unterstützt haben mit schnibbeln, Teig ausrollen, belegen und ausliefern, wobei Karsten eilig noch Käsenachschub besorgte. Natürlich gehört zum Küchendienst auch aufräumen und spülen. Teamgeist macht Spaß! Gottseidank stellte sich nicht die Frage: Und was gibt es für Vegetarier?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.