Ich sehe das anders!

Das höre ich oft, wenn ich unsere Besucher im Haus Eifgen darum bitte, sich an unsere Hygieneregeln zu halten. Ich sehe das aber anders: wir werden weiterhin alles dafür tun, damit auch die “Anderssehenden” gesund bleiben, wenn sie unsere Veranstaltungen besuchen.

Hier eine aktuelle Information unseres Ordnungsamts:

“Aufgrund der gestiegenen Inzidenzzahl im Rheinisch-Bergischem Kreis und neuen rechtlichen Regelungen dürfen private Veranstaltungen (wie Hochzeiten) nur noch mit maximal 50 Personen durchgeführt werden.

Weiter entfällt die Maskenbefreiung bei öffentlichen Veranstaltungen (wie Lesungen oder Konzerte) auch auf dem Sitzplatz. Zu dieser Regelung gibt es noch keine Allgemeinverfügung des Rheinisch-Bergischem Kreises, womit diese formal rechtlich gesehen, noch nicht durchsetzbar ist.

Es ist aber damit zu rechnen, dass die Allgemeinverfügung aller spätestens nächste Woche erlassen wird. Somit dürften (stand 14.10.2020, 17:30 Uhr) rechtlich gesehen noch Konzerte und Lesungen ohne Masken besucht werden, die Einschränkungen werden aber definitiv kommen.”

Wir werden unseren Gästen also die Maskenpflicht auch am Platz ab sofort empfehlen. Die Masken und die Multifunktsionstücher mit dem Fisch können ab sofort bei uns bestellt werden. Kleiner, aber nicht unwichtiger Nebeneffekt: mit dem Reinerlös wird der Künstler und unsere Arbeit unterstützt.

Und wer die Maßnahmen für übertrieben hält, dem empfehlen wir, die Masken abzunehmen, sich zu umarmen, die Hände zu schütteln, zu singen, intensenve Gespräche ohne Abstand (bei lauten Konzerten ganz ohne Abstand) zu führen, die feuchte Aussprache dabei in Kauf zu nehmen und auch auf das Hände waschen und die Desinfektion zu verzichten. Feiert Eure Partys –

ABER BITTE NICHT BEI UNS!
WIR SEHEN DAS NÄMLICH ANDERS!

Schreibe einen Kommentar