Zum Inhalt springen

Nothin‘ but the Blues!

Im Blues liegen die Wurzeln unserer westlichen Musik. 12 Takte, 3 Akkorde. Kann man sogar nur auf einer Saite spielen, mit einem Besenstil. Mit einer Zigarrenbox. Oder einer „Mundharmonika“ (aka Bluesharp).

Ignaz Netzer bringt „nothin‘ but the Blues“ solo zu uns. Und damit er nicht so ganz alleine ist, werde ich ihn bei einem Teil seines Sets am Piano – vielleicht auch an der Orgel – belgleiten. Fehlt dann eigentlich nur noch das Publikum – denn es gibt noch viele Karten.

Ignaz Netzer
Die Wurzeln der Kulturinitiative und damit der Betrieb des Haus Eifgen liegen in Lousiana: 2005 gab es den Hurricance 'Katrina' und Louisiana einschließlich New Orleans versank in den Fluten, die Swamps kamen bis in die City. Und deswegen gab es die 1. MUDDY WATER BLUES NIGHT als Benefizkonzert, danach dann die monatlichen Bluessessions. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.