Tag der Kraniche

Sie kommen zurück, die Kraniche. Ja, es ist ein Suchbild: es zeigt wirklich Kraniche, auf dem Smartphone wahrscheinlich gar nicht zu erkennen. An diesem strahlend blauen Februartag 2021 scheint die Welt in Ordnung zu sein. Nach -27° in manchen Teilen Deutschlands noch vor wenigen Tagen überrascht uns dieses Wochenende mit Frühlingstemparaturen bis 20°. Das gemeinsame Treffen der Vorstände des Vereins und der Genossenschaft konnten wir so als Präsenzveranstaltung im Freien durchführen – nicht nur der Biergarten, auch die sonnendurchflutete Außenterasse des Haus Eifgen ist ein wunderbarer Ort, um die anstehenden Herausforderungen bei kühlem Kopf zu besprechen.

Aber nicht nur die Kraniche kehrten an diesem Tag zurück. Martin kam verspätet zu unserem Treffen, weil der starke Verkehr der Tagesausflügler die Fahrzeit drastisch verlängerte. Offensichtlich waren sie alle ins Bergische gekommen, die Kölner, die Düsseldorfer, die Oberhausener, die Dortmunder, Essener und Gelsenkirchener. Hoffen wir, dass alle gesund wieder zurück kommen und “die Zahlen” nicht steigen.

Sei’s drum, wir haben was geschafft. Der Stab wurde vom alten an den neuen Genossenschaftsvorstand übergeben, die anstehende Umsetzung der Förderprojekte endbesprochen und die hierdurch entstehenden Möglichkeiten, unsere Arbeit auch unter Pandemiebedingungen fortzuführen und weiter zu entwickeln, stimmte uns hoffnungsvoll. Wir sind’s zufrieden, und die Kraniche haben es uns nachgetan und hoffentlich auch ihre Ziele erreicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.